In Führung gehen

27.01.2014

In den letzten Monaten fällt mir zunehmend das zur Schaustellen von Wettbewerbssituationen auf. Von „Wetten das…“ über „Wer wird Millionär“, diversen Kochsendungen bis hin zu „Das perfekte Dinner“ und wie sie alle heißen.

Entscheidend immer: Wer ist der Beste?

 Höher, weiter, schneller, besser!

PERFEKT!

 

Ist das unser Credo? Ist das Motivation? Besser zu sein als die anderen?

 

IN FÜHRUNG GEHEN!

Was bedeutet das eigentlich?

Verschiedene Antworten fallen mir u.a. dazu ein:

 

  • Voran gehen
  • an erster Stelle gehen (die Betonung liegt auf gehen)
  • Vorbild und Motivator sein

Ich meine diese Antworten lassen sich wie folgt durchaus auch auf die MA-Führung übertragen.

Voran gehen – Wegweisend sein

an erster Stelle gehen – Wege bereiten

Vorbild sein – Verantwortung zu tragen

Motivator sein – Motive aufzeigen

Natürlich beinhaltet Führung weiter reichende Aufgaben. Dennoch  – in den Grundgedanken steckt oft der Sinn!

Mit herzlichem Gruß,
Ihr jobperform Team

[der Mensch macht’s!] – gerade in der Führung.

Bewerten SIE den Blogbeitrag – dadurch können wir IHRE Interessenschwerpunkte noch besser bedienen.

Einzigartig in Deutschland!

Ihre Ausbildung zur FührungskraftHOCHSCHULZERTIFZIERT
C
ertified Leadership Manager – Führung als Managementaufgabe

 

Verantwortung lernen

29.10.2013

“Wer seinen Hund glücklich machen will, nimmt ihm Verantwortung ab” sagt Martin Rütter in G&G 4_2011.

Projizieren wir diese Aussage auf die Führung!

In etwa so:  “Wer seinen Mitarbeiter zufrieden machen will, nimmt ihm Verantwortung ab”.

Gleich noch ein Zitat von Reinhard K. Sprenger:

“Im Unternehmen ist der Kelch der Verantwortung ein Wanderpokal.”

Fakt ist ja aber nun mal: Einer muss Entscheidungen, Ergebnisse ob positiv oder negativ und Auswirkungen verantworten!

Die Führung macht´s

Ich kehre noch einmal zu Martin Rütter zurück, der in einer seiner Bühnenschows sagt: “Dackel treffen allein Entscheidungen” – und übernehmen somit in der Folgerung z.B. im Dachsbau auch allein die Verantwortung für ihr Handeln.”
Ich möchte wieder vom Hund auf den Menschen (vielleicht unzulässiger Weise, vielleicht auch nicht) schließen. Dann muss man sich doch fragen, warum tut der Dackel dass und der Beagle nicht?

Ohne Sinn keine Verantwortung

Die Antwort ist sehr einfach: Der Dackel befriedigt seinen Trieb, er folgt seinem Jagdinstinkt. Könnte der Dackel über jedwede Art von Sinn nachdenken, hätte er damit sofort die Begründung für sein, vielleicht auch manchmal risikohaftes Tun!

Bitte bewerten Sie die Übertragung der Hundeführung auf den Menschen mit einem Augenzwinkern. Die Kernaussage bleibt:

Geben Sie Ihren Mitarbeitern Motivation durch Sinnstiftung. Dann klappt es auch mit der Verantwortung.

 

Mit herzlichem Gruß,
Ihr jobperform Team

[der Mensch macht’s!] – gerade in der Führung.

Bewerten SIE den Blogbeitrag – dadurch können wir IHRE Interessenschwerpunkte noch besser bedienen.

Einzigartig in Deutschland!

Ihre Ausbildung zur FührungskraftHOCHSCHULZERTIFZIERT
C
ertified Leadership Manager – Führung als Managementaufgabe

Selbstverantwortung – so kann es gehen

07.02.2010

Dazu eine Geschichte , von der ich nicht weiß, ob sie sich tatsächlich so zugetragen hat; wenn nicht, ist sie gut erfunden:

Ein Bereichsleiter für Unternehmensentwicklung war bekannt für seine Neigung, Mitarbeiter in der Verantwortung zu lassen. Eines Tages kam ein Mitarbeiter zu ihm in dem Bemühen, sich abzusichern: “Diesen Fall kann ich nun wirklich nicht entscheiden.”

Darauf hin sein Chef freundlich: “Wenn ich das für Sie entscheide, kostet das über den Daumen etwa 10.000 €. Die ziehe ich Ihnen in 12 Raten von Ihrem Gehalt ab – dafür, dass ich Ihren job gemacht habe.”

Der Mitarbeiter lachte, hielt es für einen Scherz und ließ den Chef entscheiden.
Als seine nächste Gehaltsabrechnung kam, lachte er nicht mehr.

frei nach Reinhard K. Sprenger; Das Prinzip Selbstverantwortung

Mit herzlichem Gruß,
Ihre WiltraudNatzke

[der Mensch macht’s!] – auch bei der Verantwortlichkeit

Bewerten SIE den Blogbeitrag – dadurch kann ich IHRE Interessenschwerpunkte noch besser bedienen.

jobperform® - Coaching, Training, Moderation für Teams und Führungskräfte. Individuelles Coaching | Business Coach | Business Coaching | Job Coaching | Team Coaching | Supervision | Weiterbildung | Qualifikation | Seminar | Seminare | Inhouse Training | Existenzgründer | Qualitätsmanagement | Teamwork | Teamarbeit | Management | Führung | © jobperform® Natzke 2018